Die Rockmacherin

„Schön ist, wenn die Liebe und die Sorgfalt meiner Arbeit zu spüren sind.“

Von der Elbe an den Ammersee gezogen, begegnete ich in Bayern der Vielfalt der alpenländischen Tracht.

Mir gefiel die Idee, die Tracht und traditionelle Muster auch im alltäglichen Leben zu tragen. Sie ist nicht der schnelllebigen Mode unterworfen und damit per se langlebig. Die ersten Röcke entstanden in eigener Handarbeit auf meiner Nähmaschine. Ich nähte für mich, auf meinen persönlichen Geschmack zugeschnitten, ein bequemes und zugleich feminines Kleidungsstück, mit dem man in allen Lebenslagen gut angezogen ist.

Das Ergebnis: Eine moderne Version des Trachtenrocks – weiblich und unkompliziert, ein täglicher Begleiter, ganz gleich ob zu Gummistiefeln oder im Opernsessel. Damit habe ich offenbar einen Nerv getroffen.

Das schreiben Andere über die Rockmacherin